Was genau ist Homöopathie & Co?

Homöopathie

 

Die Homöopathie ist eine von Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelte eigenständige Therapiemethode, der Reiz- und Regulationsverfahren.

Ausgehend von der Annahme, dass ein gesunder Körper in Balance ist und ein kranker Körper aus der Balance geraten ist, gibt die Homöopathie als Reiz- und Regulationsmethode dem Körper die Möglichkeit, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen. Vorbeugend kann die Homöopathie nicht eingesetzt werden!

Die klassische Homöopathie unterdrückt keine Symptome, stärkt die Lebenskraft und viel mehr.

Gearbeitet wird in der klassichen Homöopathie ganz nach dem Leitsatz von Hahnemann:

"Similia similibus curenter" - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt!

 

Bachblüten

 

Begründer der Bachblüten war der britische Arzt Edward Bach (1886-1936). Laut Bach beruht jede körperliche Erkrankung auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung, eine Heilung kann nur durch eine Harmonisierung auf dieser geistig-seelischen Ebene bewirkt werden.

Bach beschrieb 38 disharmonische Seelenzustände, diese ordnete er Blüten und Pflanzenteilen zu.

Anwendung finden Bachblüten bei Beschwerden, Störungen oder Krankheiten, die eine deutliche psychische Komponente haben.

 

Pflanzenheilkunde/Phytotherapie

 

Die Phytotherapie ist die Lehre der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel. Tiere wie Menschen nutzen seit Jahrtausenden die Heilkräfte der Pflanzen. Pflanzen enthalten verschiedene Wirkstoffe und haben dadurch vielfältige Wirkungen und Einsatzbereiche. Heilpflanzen haben sich besonders bewährt bei: chronischen Erkrankungen, bei leichten bis mittelschweren akuten Erkrankungen, begleitend bei schweren Erkrakungen, zur Nachbehandlung und zur Vorbeugung verschiedener Erkrankungen, Sie entlasten und stärken die Organsysteme, verändern das Darmmilieu positiv und stärken das Immunsystem.

 

Blutegel

 

Blutegel gehören zu der Gruppe der Ringelwürmer, weltweit gibt es ca. 600 verschiedene Egelarten. Zwei dieser Arten werden davon überwiegend für medizinische Zwecke verwendet. Blutegel saugen das 5-10 fache ihres Körpergewichtes. Jeder Egel hat eine Umkreiswirkung von 10 cm, 3 Dimensional!

Im Speichel des Egels befinden sich ca. 250 Stoffe die er während des Saugvorganges abgibt. Unter anderem sind es Gerinnungshemmende Stoffe, antientzündliche und Schmerzlindernde Stoffe.

Indikationen für Blutegel können sein: Arthritis/Arthrose, Unterstützung bei Gelenkfehlbildungen wie ED, HD, Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates, unterstützend bei Wirbelsäulenerkrankungen (Spondylose, Cauda equina, Diskopathien), Neuritiden (Nervenreizungen, -entzündungen), Lumbago ("Hexenschuss"), Muskelverhärtungen, Ekzeme, Abszesse, Mastitis, Wundheilungsstörungen, Narbenprobleme, Hämatome!

 

Dies war ein kleiner Überblick meiner Therapiemethoden. Bei Fragen zu den einzelnen Therapien, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 176 20915183

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SalusNaturaVet